Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Kommende Veranstaltungen [Online] David Martyn (St. Paul, Minnesota): Die Gegenwart der Orthographie (1770, 2000)

[Online] David Martyn (St. Paul, Minnesota): Die Gegenwart der Orthographie (1770, 2000)

— Kategorie:

Eine Veranstaltung des Graduiertenkollegs Gegenwart/Literatur. Geschichte, Theorie und Praxeologie eines Verhältnisses in Kooperation mit dem Bonner literatur- und kulturwissenschaftlichen Kolloquium

Kurzübersicht
Art des Termins
  • Abendvortrag
Wann 23.06.2021
von 18:15 bis 19:45
Name Alexander Kling
Kontakt E-Mail-Adresse
Termin übernehmen vCal
iCal

Der Zugangslink zum Vortrag wird intern via GermSem verschickt. Wenden Sie sich bei Nachfragen bitte an Alexander Kling ([Email protection active, please enable JavaScript.])

Abstract

1997 untersagt Günter Grass den deutschen Schulbuchverlagen, seine Texte an die neue Rechtschreibung anzugleichen – mit der Folge, dass sie in Schulbüchern fortan in der nunmehr ‚alten‘ Schreibweise abgedruckt werden, während etwa Goethe in neuer Schreibweise erscheint. Die Orthographie kann Gegenwartsbezüge zersetzen oder auch erzeugen: sei es durch eine generelle Reform, nach der alles bisher Geschriebene gleichsam über Nacht veraltet, sei es durch den gezielten Bruch mit der Vergangenheit durch literarische Versuche mit orthographischer Innovation. Von Johann Georg Hamanns Neue Apologie des Buchstaben h (1773) und Klopstocks Über die deutsche Rechtschreibung (1778) bis zu den bizarren Auswirkungen der Rechtschreibreform um 2000 und den zeitgleichen orthographischen Experimenten von Reinhard Jirgl oder zé do rock (vom winde ferfeellt. welt-strolch macht links-shreibreform, Piper Verlag 1995/1997): Immer wieder wird die zeitliche Bedingtheit einer modernen Literatur, die sich gerne als zeitlos gibt, an der Orthographie virulent. Orthographie zeitigt unterschiedliche Gegenwartseffekte. Was lässt sich aus diesen erschließen mit Blick auf das Verhältnis von Literatur und Gegenwart? Dieser Frage geht der Vortrag anhand der genannten und anderer Quellen nach.

Artikelaktionen