Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Filmvorführung DEFA-Dokumentarfilm ,,Erinnerungen an eine Landschaft – Für Manuela''

Filmvorführung DEFA-Dokumentarfilm ,,Erinnerungen an eine Landschaft – Für Manuela''

— Kategorie:

Eine Veranstaltung des DFG-Graduiertenkollegs 2291 Gegenwart/Literatur. Geschichte, Theorie und Praxeologie eines Verhältnisses.

Kurzübersicht
Art des Termins
  • sonstige Veranstaltungen
Wann 12.07.2022
von 19:30 bis 21:30
Wo LVR-LandesMuseum Bonn, Colmantstraße, Bonn
Name Marlen Arnolds
Kontakt E-Mail-Adresse
Kontakttelefon 0228/73-3808
Termin übernehmen vCal
iCal

Der DEFA-Dokumentarfilm begleitet den Abriss zweier Dörfer südlich von Leipzip und die Umsiedlung der Bevölkerung in ein Neubaugebiet für die Ausweitung des Braunkohletagebaus. Der Film dokumentiert die Entwurzelung über Generationen gewachsener Dorfgemeinschaften und die Zerstörung der Umwelt im Namen des industriellen Fortschritts. Er fragt nach der Zerstörung als einem Wendepunkt in der Geschichte der Landschaft und den Biographien ihrer Bewohner*innen, sowohl im Sinne eines Verlustes als auch eines Neuanfangs.

Diese Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe ,,Zeit|Ordnung. Die Theorie des Chronotopos aus interdisziplinärer Perspektive'' und findet in Kooperation mit dem strukturierten Promotionsprogramm des Instituts für Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft statt.

Begleitet wird diese Veranstaltung durch Michael Ostheimer (Chemnitz) und Britta Hartmann (Bonn).

Organisation: Daniel Fleuster, Lena Brinkmann, Philip Iser, Carla Steinbrecher, Angelia Gaspardo

 

 

 

 

 

Achtung, der Ort der Vorführung wurde geändert. Die Filmvorführung findet nicht, wie urpsürnglich angekündigt, in der Brotfabrik in Bonn-Beuel statt, ondern im LVR - LandesMuseum Bonn.

Artikelaktionen