Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Anlass – Auftrag – Adressat. Gelegenheitslyrik in der Moderne

Anlass – Auftrag – Adressat. Gelegenheitslyrik in der Moderne

— Kategorie: ,

Eine Veranstaltung mit Unterstützung durch das DFG-Graduiertenkolleg 2291 Gegenwart/Literatur. Geschichte, Theorie und Praxeologie eines Verhältnisses.

Kurzübersicht
Art des Termins
  • Tagung
  • Bonn
Wann 05.03.2020 09:15 bis
07.03.2020 16:00
Wo Hörsaal Lyra (Alte Sternwarte), Bonn
Name Christian Meierhofer
Kontakt E-Mail-Adresse
Kontakttelefon 0228733823
Termin übernehmen vCal
iCal

Programm

Donnerstag, 5. März

14:00 Johannes Franzen/Christian Meierhofer (Bonn): Einführung

I. SYSTEMATISCHE ZUGÄNGE

14:30 Frieder von Ammon (Leipzig): Ohne festen Grund. Das Gelegenheitsgedicht in der modernen Lyrik

15:15 Kaffeepause

15:45 Claudia Hillebrandt (Jena): Gelegenheitslyrik und Lyrikfunktionen. Konzeptionsvorschläge aus der neueren lyrikologischen Forschung

II. INSTITUTIONEN UND PRAKTIKEN

16:30 Christoph Jürgensen (Bamberg): Auf den Augenblick gerechnet? Der Sängerwettstreit um Königin Luise

17:15 Kaffeepause

17:45 Antje Schmidt (Hamburg): Gelegenheitsdichtung als aufklärerische Praxis. Zu Robert Gernhardts Sonettzyklus „Krieg als Shwindle“

18:30 Stefanie Stockhorst (Potsdam): Panegyrik und Post-Patronage. Formen und Funktionen von Gelegenheitslyrik im literarischen Leben der Gegenwart

20:00 Gemeinsames Abendessen im Tuscolo

Freitag, 6. März

III. GESCHICHTE

9:30 Jörg Wesche (Duisburg-Essen): Gelegenheit 1700. Schwellenbewusstsein und Gegenwartserfahrung in der Okkasionaldichtung zur Jahrhundertwende

10:15 Michael Auer (München): „Der Freyheit Exempelchen“. Klopstock und die Amplifikation politischer Anlässe

11:00 Kaffeepause

11:30 Claudia Stockinger (Berlin): „[…] und einfach Freude machen wollen“. Formen und Funktionen okkasionellen Dichtens im 19. Jahrhundert

12:15 Johannes Franzen (Bonn): Gebrauchslyrik. Zur Poetologie eines modernen Kampfbegriffs

13:00 Mittagspause

14:30 Fabian Lampart (Potsdam): Epiphanies und glimpses. Zu einer Tradition der Gelegenheitslyrik im 20. Jahrhundert

15:15 Kerstin Stüssel (Bonn): „Wenn wir schon wackeln“. Gelegenheitslyrik in der DDR

16:00 Kaffeepause

16:30 Silke Horstkotte (Leipzig): 9/11 und der Jugoslawienkrieg als politische Anlässe in der Gegenwartslyrik

18:00 Gemeinsames Abendessen im Brauhaus Bönnsch

Samstag, 7. März

IV. FORMEN

9:30 Nicolas Detering (Bern): „Zwischen dem Alten / Zwischen dem Neuen“. Neujahrslyrik um 1800

10:15 Kaffeepause

10:45 Sonja Klimek (Fribourg): Trost- und Trauerlyrik beim Tod eines Kindes

11:30 Elisabeth Tilmann (Bonn): Alltag und Anlass. Das Schlaf- und Wiegenlied als Provokation

12:15 Ende der Tagung

Organisation

Dr. Johannes Franzen und PD Dr. Christian Meierhofer

Artikelaktionen